Serialität des Populären: Strukturen. Sammeln. Ökonomien.
11. - 12. November 2021

Universität Siegen
Herrengarten 3
AH-A 217/218

Programm

11.11.21

14:00

Begrü­ßung
TP B02 „Bil­lige Bilder“. Zur Popu­la­ri­sie­rung kunst­his­to­ri­schen
Wissens im frühen 20. Jahr­hun­dert

11.11.21

15:00

Frie­de­rike Kitschen (Berlin): Eine Art Reclam für die Kunst.Die Popu­la­ri­sie­rung der Kunst­ge­schichte und der Kanon der Serien 1860-1930.

11.11.21

16:00

Henrike Schwab (Tübin­gen): Der Buch­druck/-markt als Voraus­set­zung für den Seri­en­ro­man.

11.11.21

17:00

TP B04 Popu­lä­res Mittel­al­ter. Narra­tive und Inven­tare in der Fanta­sy­li­te­ra­tur

12.11.21

09:00

TP A01 Seri­en­po­li­tik der Popäs­the­tik: Super­hero Comics und Science-Fiction-Heft­ro­mane.

12.11.21

10:00

Mirjam Nast (Tübin­gen): Perry Rhodan lesen. Zur Seri­a­li­tät der Lektü­re­prak­ti­ken einer Heft­ro­man­se­rie.

12.11.21

11:00

Chris­tine Haug (München): Kolo­ni­al­heft-Romane: Seri­a­li­tät und Distri­bu­tion.

12.11.21

12:00

TP B05 Popu­läre Geschichte in digi­ta­len Spie­len zwischen Main­stre­a­ming und Diver­si­fi­zie­rung; Schluss­wort.

12.11.21

13:30

Mittag­es­sen