„Einer von uns“ – Diskur­sive Konstruk­ti­o­nen, Medien der Parti­zi­pa­tion und sprach­li­che Prak­ti­ken der Bürger­meis­ter­kom­mu­ni­ka­tion in der gegen­wär­ti­gen Krise poli­ti­scher Reprä­sen­ta­tion

C Populismen
C04

Das Projekt untersucht, ob und wie Bürgermeisterïnnen der derzeitigen Krise der repräsentativen Demokratie kommunikativ begegnen. Zu den damit verbundenen Herausforderungen zählt der Umgang mit „populistischer“ Wut, mit kontinuierlicher Beobachtung und quantifizierender Bewertung etwa in sozialen Medien oder die Forderung nach mehr Partizipation von Bürgerïnnen. Im Mittelpunkt stehen die wechselseitigen Effekte zweier Ebenen von sprachgebundenem Wissen und Handeln: zum einen geht es um diskursive Konstruktionen, also die Stereotypisierung des Bildes, was Bürgermeisterïnnen heute sind, tun, sollen, dürfen usw., und um die Vermittlung dieser Schemata durch Sprachgebrauchsmuster in Massenmedien. Zum anderen rekonstruiert das Projekt die interaktiven Praktiken von Bürgermeisterïnnen bei verschiedenen Anlässen, in sozialen Medien und kommunalen Online-Partizipationsplattformen. Entsprechend dieses Gegenstandsbereichs werden Methoden eingesetzt aus dem Bereich der Sozialforschung und Ethnographie sowie der computergestützten Image- und Diskursanalyse zur Auswertung von Sprachmustern in sehr großen Textsammlungen.

Publikationen

Hand­buch Spra­che in Orga­ni­sa­ti­o­nen (2018)

Peer reviewed / Buch­ver­öf­fent­li­chung

weiter lesen

Hand­buch Spra­che im Recht (2017)

Peer reviewed / Buch­ver­öf­fent­li­chung

weiter lesen

Lingu­is­ti­sche Zugänge zu Konflik­ten in euro­pä­i­schen Sprach­räu­men (2016)

Peer reviewed / Buch­ver­öf­fent­li­chung

weiter lesen

Spra­che und Demo­kra­tie (2015)

Peer reviewed / Buch­ver­öf­fent­li­chung

weiter lesen